ALEXANDER NITZBERG rezitiert das Großgedicht VENUS

Venus-Lesung

STUNDE DER LITERARISCHEN ERLEUCHTUNG – WIENER VORLESUNGEN ZUR LITERATUR ALEXANDER NITZBERG (Wien) rezitiert das Großgedicht VENUS (1695, posthum) von DANIEL CASPER VON LOHENSTEIN (1635–1683) • mit barocker Szenerie von RAJA SCHWAHN-REICHMANN

Teil 1: Vorstellung von Lohensteins Leben und Werk (mit Lesung einzelner Gedichte, Monologe, Romanpassagen und kritischer Stimmen)
Teil 2: Rezitation Venus (Anfang)
Teil 3: Rezitation Venus (Fortsetzung)
Teil 4: Rezitation Venus (Ende)

Der insgesamt drei Stunden dauernden Rezitation von Alexander Nitzberg an zwei Abenden ist eine detaillierte Einführung in Lohensteins Leben und Werk vorangestellt.

Daniel Casper von Lohenstein, *1635 in Nimptsch, Herzogtum Brieg (Niederschlesien); †28. April 1683 in Breslau, war Jurist, Diplomat, Übersetzer, Dichter der »Zweiten Schlesischen Dichterschule«.

Alexander Nitzberg, *1969 in Moskau als Sohn eines Künstlerpaares (Mutter Schauspielerin, Vater Maler und Bildhauer). 1980 Ausreise nach Deutschland. Er studierte Germanistik und Philosophie in Düsseldorf und lebt seit 2010 als freier Schriftsteller, Übersetzer, Publizist, Librettist und Rezitator in Wien.
*
Zugänglichkeit zu allen Räumlichkeiten barrierefrei oder durch den Lift gegeben. Parkplatz für Menschen mit Behinderung vor dem Haus Schönlaterngasse 11

Alte Schmiede Kunstverein Wien 
Schönlaterngasse 9, 1010 Wien
Teil1+2: Montag 12. 1.2015 ab 18:00
Teil3+4: Montag 26. 1.2015 ab 18:00

Weiterhin: Auf Den Barockaden!

DSC_2739Es ist, was es ist, sagt der Widerstand – und ist nochmals Auf den Barockaden!

Gleichnamiger Film (von Doris Kittler), der zeigt, wie unser Bürger-ProFest Kulturgut bewahrt, und aus einem giftigen Konzertkristall ein MuThiges Schwammerl im ebenso geretteten Augartenspitzwäldchen wird, kommt in Wien nochmal ins Kino (am 14. Januar ist Ilija Trojanow dabei!) und reist auch in die Bundesländer!

Anschauen und sich amüsieren – rät das House of Paint!

Der Widerstand ist: Auf den Barockaden!

DSC_0197Es ist zwecklos, sagt der Verstand. Es ist, was es ist, sagt der Widerstand – und ist schon Auf den Barockaden!

Und endlich ist gleichnamiger Film (Doris Kittler) da, der zeigt, wie unser Bürger-ProFest Kulturgut bewahrt, und aus einem giftigen Konzertkristall ein MuThiges Schwammerl im ebenso geretteten Augartenspitzwäldchen wird… (Musik Otto Lechner)

Jetzt anschauen, und sich amüsieren im Filmhaus am Spittelberg – rät das House of Paint!

AUF DEN BAROCKADEN! Kinostart und Sonderaufführungen…

Flyer "Auf den Barockaden"Es ist soweit! Der lang erwartete Dokumentarfilm „Auf den Barockaden“ über unseren Widerstand am Augartenspitzerl kommt ins Kino. Nach der Premiere am 30. September startet der Film im regulären Programm des Filmhaus Kino am Spittelberg, Sondertermine mit Podiumsdiskussionen im Anschluss sind am 3. und 7. Oktober!

Filmhaus Kino am Spittelberg, Spittelberggasse 3 1070 Wien

Filmwebseite: www.auf-den-barockaden.at
facebook: Auf den Barockaden
facebook-Veranstaltung

Webseite des Josefinischen Erlustigungskomitees

Demonstration “Kulturerbe Wien – Für die Erhaltung, stoppt die Zerstörung!”

Foto M.HeckmannIN LUST WANDELN! … und die Zerstörer stören.

  • fürs Kulturerbe auf die  Straße.
  • ein festlicher marsch mit wein, weib, speck und musik per pedes u. droschke. start: eislaufverein zwischen konzerthaus und intercontinental. ankunft beim rathaus über ring ca. 19.30h.
  • eine frau sieht rot und bittet zum marsch!

25. September, Start 18 Uhr vor dem Wiener Eislaufverein, Lothringer Straße 22, 1030 Wien ­

Raja, house of paint

Der rasant fortlaufenden Zerstörung historischer Bauten in Wien und den Ortskernen der Bezirke sowie der Zerstörung von Kulturlandschaften, sowohl in den Weinbergen als auch in historischen (Garten-)Anlagen wie beispielsweise im denkmalgeschützten Augarten oder am Steinhof, muss Einhalt geboten werden!

Bitte um zahlreiches Erscheinen! Setzt mit uns ein weiteres Zeichen gegen die Zerstörung von Kulturgut und den Verlust historischer Bauwerke!

25. September: Demonstration
“Kulturerbe Wien – Für die Erhaltung, stoppt die Zerstörung!”